Sie können diese Nachricht hier auch online lesen.
Bild von BREBIT19-kopf.jpg


Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Multiplikatorinnen und Multiplikatoren,
liebe Freunde der BREBIT,

die 16. BREBIT hat begonnen. Die ersten Projekttage haben stattgefunden, viele weitere stehen in den nächsten Tagen und Wochen an.

Wenn Sie bisher noch keine Projekttage gebucht haben, stellen wir Ihnen in diesem Newsletter drei Projekte vor, die für Sie interessant sein könnten.

Des Weiteren findet in einer Woch der diesjährige BREBIT-Fachtag statt und die gute Nachricht: es gibt noch einige Restplätze für Kurzentschlossene. Alle Infos dazu in diesem Newsletter.


Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen im Namen der BREBIT-Koordinationsgruppe

Bernadette Hampel

Bild von Trennlinie.jpg
Fachtag im Überblick
 
Thema: Veränderung braucht Didaktik. Lernen für eine nachhaltige Welt
Datum: 19. September 2019 
Zeit: 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)
 
Der Fachtag ist als Lehrkräftefortbildung anerkannt
 
 
 
 
Anmeldung
 
Lehrkräfte können sich über die TIS-Datenbank mit folgender Nummer anmelden: 19L410101 
Alle anderen schreiben bitte eine E-Mail an info@brebit.org und nennen dort ihren Wunsch-Workshop.
Bild von Trennlinie.jpg
Angebot 30 - Andrea.jpg

Angebot 30: Süße Früchte, bittere Realität

Immer mehr Supermärkte verkaufen fair gehandelte Bananen. Doch sind diese wirklich so fair hergestellt, wie es der Handel bewirbt? Gemeinsam werden wir uns Handelsabkommen zwischen Deutschland und Ecuador anschauen. Wie fair sind diese und werden sie eingehalten? Welche wirtschaftlichen Auswirkungen haben die Abkommen? Unter welchen Bedingungen arbeiten die Arbeiter*innen auf ecuadorianischen Bananenplantagen?
Gemeinsam werden wir uns anhand von Filmausschnitten, mit Spielen und Theatermethoden diesen Fragen nähern und alternative Handlungsoptionen suchen.

Bild von Trennlinie.jpg

Angebot 29: Fashion für wenig Geld: Wer näht unsere Kleidung?

Wer näht unsere Kleidung? Wie und wo wird sie produziert? Die Kinder reisen mit dem T-Shirt um die Welt und lernen Menschen kennen, die unsere T-Shirts nähen. Sie lernen, dass die Löhne der Arbeiter*innen in vielen Ländern oft zu niedrig sind, um eine Familie damit zu versorgen. Sie erfahren auch, wie Textilarbeiter*innen sich gegen Ausbeutung starkmachen und überlegen, wie man sie in ihrem Kampf für gerechte Bezahlung und
gute Arbeitsplätze unterstützen kann. Die Kinder untersuchen die Herkunft ihrer eigenen Kleider und reflektieren, was billige Kleider mit der prekären Situation der Arbeiter*innen zu tun haben. Anschließend gestalten die Schüler*innen ein Sitzkissen für ihren Klassenraum.

Dieses Projekt findet in der Klimawerkstatt in Werder statt.

Angebot 29 - Miriam 2.jpg
Bild von Trennlinie.jpg
Angebot 31 - Steffi.jpg

Angebot 31: Das Theater mit dem Huhn: Wie funktioniert Wirtschaft?

Alles hängt irgendwie miteinander zusammen. Was hat zum Beispiel das Hühnchen, das auf unserem Teller landet, mit Kleinbauern und -bäuerinnen in Paraguay und Marktfrauen aus Togo zu tun? Das herauszufinden ist Ziel des Projekttages. Gemeinsam begeben wir uns auf die Spur der globalen Geflügelfleischindustrie und beschäftigen uns mit den Auswirkungen dieser weltumspannenden Produktionskette. Dabei werden allgemeine Mechanismen der Weltwirtschaft deutlich. Anhand unseres Beispiels diskutieren wir, wie eine Wirtschaft aussehen könnte, von der alle profitieren. Für einen gelingenden Projekttag ist es wichtig, dass die Kinder Spaß an Theaterspielen haben.

Bild von Trennlinie.jpg

Demokratie und Integration Brandenburg e.V.
RAA Brandenburg
Zum Jagenstein 1
14478 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331 747 80 25
Fax: +49 (0) 331 747 80 20
E-Mail: info@brebit.org



Web: http://www.brebit.org

Diese Email wurde an landeskoordination@brebit.org versendet. Sie möchten keine weiteren Nachrichten von uns erhalten? Bitte klicken Sie hier, um sich abzumelden: Austragen