Bildungsangebote

Bildungsangebote für Teilnehmer/innen als Online-Datenbank


(Neo)koloniale Ressourcenausbeutung in Kamerun
Angebotsnummer 56
Veranstaltungsart Projekttag (ab 4 Stunden)
Veranstaltungsort alle Orte in Brandenburg
Region Brandenburg:, alle, Landkreise
Datum
Beginn nach Absprache
Dauer 4 - 5 Stunden
Altersgruppe Sekundarstufe II, Klassenstufe 11/12
Teilnahmekosten 65,00 €
Referent*in Hilaire Djoko und Bathilde Maestracci
Inhalt Wie kam die Banane nach Deutschland? Am Beispiel von Kamerun schauen wir uns die Handelsgeschichte und die Produktionsbedingungen von Agrarressourcen an. Wie hängen sie mit der Kolonialisierung Kameruns durch Deutschland zusammen? Partizipativ und interaktiv erkunden wir die daraus entstandenen wirtschaftlichen Zusammenhänge und die Abhängigkeitsverhältnisse, welche die Ressourcenausbeutung bis heute bestimmen. Wir vergegenwärtigen uns die Auswirkungen auf die Menschen in Kamerun und in Deutschland.
Lernziele Die Jugendlichen setzen sich mit den Ursachen der aktuellen wirtschaftlichen Ungleichheiten zwischen Ländern des Globalen Nordens und des Globalen Südens auseinander. Sie lernen Aspekte der Kolonialisierung Kameruns durch Deutschland kennen. Auf dieser Grundlage untersuchen sie die Komplexität des Welthandels und verstehen die Ungerechtigkeit seiner Mechanismen. Sie reflektieren ihre Verantwortung und erhalten einen Impuls, sich gesellschaftlich zu engagieren.
<< zurück 

Buchungsanfrage

Vielen Dank dass Sie sich für dieses BREBIT-Bildungsangebot interessieren.
Bitte füllen Sie alle Felder aus und klicken anschliessend auf senden.

Angebot:   (Neo)koloniale Ressourcenausbeutung in Kamerun

1. Für welche/n Tag/e möchten Sie das Angebot buchen?
 
2. Für welche Altersklasse (bzw. Klassenstufe) möchten Sie das Angebot buchen ?
 
3. Wie viele Teilnehmer werden voraussichtlich an der Veranstaltung teilnehmen ?
 
4. Wo soll die Veranstaltung stattfinden ? (Ort mit Postleitzahl)
 
5. Wann soll die Veranstaltung beginnen ?
 
6. Wie können wir Sie erreichen ?
Ihr Name:  
Name der Einrichtung:  
Adresse Ihrer Einrichtung:  
Ihre Telefonnummer tagsüber:  
Ihre Telefonnummer abends:  
Ihre Mobiltelefonnummer:  
Ihre E-Mail-Adresse:  
7. Was möchten Sie uns noch mitteilen ?

Vielen Dank.   Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.